Pitta – On Fire

Eine Pitta Person ist von durchschnittlicher Statur und äußerlich ist das meiste von mittlerer/durchschnittliche Größe: Die Augen, die Hände und Füße, die Dichte der Haare, Zähne, Lippen.

Pittas haben meisten blondes oder rötliches Haar und neigen zu Sommersprossen und vielen Muttermalen. Auch die Nägel sind leicht rosa. Im Sommer müssen sie bei den ersten Sonnenstrahlen gut aufpassen, denn die Haut neigt schnell zu Rötungen. Generell neigt ein Pitta im Ungleichgewicht schnell zu Rötungen oder Entzündungen der Haut – auch Akne ist ein häufiges Merkmal. Ein Mensch mit Pitta Konstitution kann schnell und gut Muskeln aufbauen und nimmt schnell ab und zu – auch hier kann man von einem Durchschnitt in Bezug auf das Gewicht sprechen. Pittas haben einen regen Appetit und regelmäßigen Hunger. Das liegt daran, dass sie ein sehr starkes Verdauungsfeuer haben. Und wenn sie Hunger haben, dann brauchen sie auch etwas zu essen – ansonsten kann der Pitta schon mal schnell gereizt sein. Durch ihr starkes Agni können Pittas auch gut ihr Essen verarbeiten. Sie haben einen schnellen Stoffwechsel und eine gute Verdauung.

Pitta Menschen haben nicht nur ein starkes Verdauuungsfeuer, sondern sind auch generell vom Element Feuer geprägt – in Kombination mit Wasser.

Das Feuer im Pitta zeigt sich auf jeglicher Ebene: Pittas sind ehrgeizige Menschen, die den Wettkampf lieben und eine sportliche, athletische Figur haben. Sie sind die geborenen Teamleader und Führungskräfte – sie sind ziemlich dominant, haben eine gute Auffassungsaufgabe und einen scharfen Verstand, der auch oft kritisch Dinge hinterfragt. Neben dem Ehrgeiz zählt auch noch Willenskraft, Mut und Entschlossenheit zu den Stärken des Pitta. Im Ungleichgewicht kann das Feuer aber auch in Reizbarkeit, Wut und Eifersucht umschlagen. Generell also starke Emotionen, die auch schnell ausbrechen können.  Pittas sind Menschen, die viel und gerne arbeiten und ständig das nächste Projekt im Kopf haben (welches sie natürlich perfekt organisieren). Allerdings müssen sie aufpassen, dass sie auch hier im Gleichgewicht bleiben und nicht zum Workaholic werden, denn das kann dann sogar in einem Burn Out enden (das Feuer brennt aus).

Auf körperlicher Ebene hat der Pitta z.B. eine Tendenz zu eher fettigem Haar, Unreinheiten, schwitzt sehr viel (Schweiß riecht stark).

Das Element Feuer zeigt sich auch in der Wärme der Haut. Dem Pitta ist ständig warm. Deswegen reagiert er auch empfindlich bei Hitze und starker Sonneneinstrahlung und bevorzugt eher kühlere Temperaturen.

Der Pitta Mensch hat in der Regel ein mittel gutes Immunsystem.

Auch wenn Pittas viel Power haben, sollten sie darauf achten nicht zu schnell auszubrennen. Sieben Stunden Schlaf täglich sind für sie optimal. Der starke Appetit sollte regelmäßig gestillt werden. Sport ist ein wesentlicher Aspekt für Pittas, um all ihre Energie loszuwerden. Damit ihr Feuer keine Überhand nimmt, sollten wie möglichst kühle Wohn-und Arbeitsräume haben.

Veröffentlicht von Denise

Mermaid by heart. Gypsy Soul. Magic Seeker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: