Ylang Ylang – mein Lieblingsöl im Juli

Ylang Ylang stand schon lange auf meiner Öl- Wunschliste. Aber wie es so manchmal mit den Ölen ist, hat es dann doch den richtigen Zeitpunkt gebraucht, bis ich es wirklich bestellt habe. Seit Juni befindet sich Ylang Ylang nun in meiner Sammlung und es war Liebe auf den ersten Blick. Der Duft ist einfach nur toll: blumig, harmonisch, weiblich, beruhigend.

Ylang Ylang wird auch als das Öl des inneren Kindes bezeichnet. Für mich ist es aber auch das Öl der Weiblichkeit. Dieser blumige, aber doch etwas schwerere Duft riecht für mich nach Weiblichkeit und Sinnlichkeit pur. Ich nutze es auch als Parfum (da bin ich nicht die Einzige: Ylang Ylang ist Bestandteil vieler Parfums) und es verleiht mir jedes Mal so ein gutes Gefühl von Zufriedenheit, Ruhe und Harmonie.

Ylang Ylang hat eine sehr beruhigende Wirkung auf meinen Körper und Geist, allerdings auf eine ganz andere Art als z. B. Lavendel und Balance. Es ist, als ob Ylang Ylang wirklich in die Tiefe geht und mir ein direktes Gefühl von Wohlbefinden schenkt – ein Gefühl, dass alles gut ist, so wie es ist und ich sicher und aufgefangen bin. Diese tiefe innere Zuversicht und Ruhe schafft gleichzeitig ein Gefühl von Leichtigkeit – anders als bei Zitrusölen, die sich wiederum wunderbar mit Ylang Ylang kombinieren lassen. Ylang Ylang sorgt dabei für ein emotionales Gleichgewicht und unterstützt zudem das Hormonsystem. Es kann uns außerdem dabei unterstützen Ängste zu lösen, präsenter im Augenblick zu sein und die Momente von Freude mehr zu genießen.

Die beruhigende Wirkung von Ylang Ylang macht es auch als ein ausgezeichnetes Öl, um Ängste und Anspannungen zu lösen. Wenn du zum Beispiel merkst, dass dein Atem schneller wird, Stress aufkommt und eine innere Unruhe herrscht, dann solltest Du mal Ylang Ylang ausprobieren -gerne auch in Verbindung mit Wild Orange, z. B. im Diffuser. Ylang Ylang kann dabei wieder das Nervensystem beruhigen und Körper und Geist wieder ins Gleichgewicht bringen. Die Orange sorgt dabei für eine positive Stimmung und Zuversicht.

Fun Fact: Ylang Ylang hat auch eine aphrodisierende Wirkung und wurde auch schon früher in den Betten der Neu-verheirateten in der Hochzeitsnacht versprüht 🙂

Selfcare Tipp: Eine wärmende Ölmassage > erhitze ein Öl deiner Wahl (ich mag gerne Sesam-oder Mandelöl) in einem Wasserbad. Es sollte nur lauwarm, nicht heiß sein. Anschließend kannst du 1-2 Tropfen Ylang Ylang hinzufügen. Massiere dich nun von oben bis unten ein. Danach ab in die Wanne oder unter die Dusche. Diese Massage ist sehr entspannend und duftet einfach himmlisch.

Diffuser Mischungen:

  • Leichtigkeit Pur: Ylang Ylang | Green Mandarin
  • Entspannung und Wohlbefinden: Ylang Ylang | Lavendel oder Serenity | Wild Orange
  • Innere Ruhe und Frieden: Ylang Ylang | Peace
  • Divine Goddess: Ylang Ylang | Bergamotte | Palmrose

Wenn Du wissen magst, ob Ylang Ylang auch etwas für Dich ist oder vielleicht ein anderes ätherisches Öl in Frage kommt, dann melde Dich gerne bei mir für eine kostenlose, 20 minütige Wellness-Beratung.

Veröffentlicht von Denise

Mermaid by heart. Gypsy Soul. Magic Seeker.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: