Nach Hause kommen

Ich habe vergessen, wie schön es ist nach Hause zu kommen. Vergessen ist wahrscheinlich noch nicht mal das richtige Gefühl – ich habe es schlichtweg einfach nicht mehr gefühlt. Wenn ich aus den letzen Urlauben nach Hause gekommen bin, war es immer so, als ob ich mich nicht wirlicjb bereit dafür bin. Als ob ein„Nach Hause kommen“ weiterlesen

If nothing is sure, everything is possible

Aktuell bin ich auf Reisen. Zwei ganze Monate lang! Für mich ist das ein kleiner Traum, der wahr geworden ist. Und es war auch bitter nötig, dass ich mir diese Auszeit gönne. Die letzen Monate war mein Körper einfach nur noch müde und kaputt, sogar krank. Mein Geist war müde und ich wußte oft nicht„If nothing is sure, everything is possible“ weiterlesen

Was wir von Schildkröten lernen können

Ich kann mich noch genau daran erinnern, wie es war, als ich zum ersten Mal eine Meeresschildkröte in freier Natur sah. Das war 2015 auf den Gilis beim Schnorcheln. Ich hätte ausflippen können vor Freude und so ist es auch heute noch beim Tauchen: jedes Mal, wenn ich eine Turtle sehe (das kommt auch nicht„Was wir von Schildkröten lernen können“ weiterlesen

Same Same, But Different

Ich komme morgens mit der Fähre auf Koh Tao an und es ist ein wenig wie nach Hause kommen. Keine Ahnung, wie lang ich nun unterwegs war: Düsseldorf – Frankfurt – Qatar – Bangkok (mit längerer Pause) – dann den Nachtbus und Fähre nach Koh Tao. Die Fahrt war lang, unbequem – und trotzdem geht„Same Same, But Different“ weiterlesen

Als ich mich selbst zu lieben begann…

Heute kommt kein eigenständiger Artikel von mir, sonder ein Gedicht von Charlie Chaplin, das ich einfach so wunderschön und so passend für meinen Blog finde. Es kam mir in den Sinn das Gedicht heute zu posten, da ich heute morgen die Idee des Selfcare Sundays hatte. Der Sonntag ist doch der perfekte Tag, um sich„Als ich mich selbst zu lieben begann…“ weiterlesen

Du wirst Wege gehen, die niemand vor dir gegangen ist.

Wann wissen wir, ob wir auf dem richtigen Weg sind? Oder komplett auf dem Holzweg? Wann wissen wir, ob etwas richtig oder falsch ist? Wann wissen wir, ob wir so weitermachen wollen? Oder ob wir was ändern müssen? Wann wissen wir, ob es sich lohnt zu kämpfen? Oder wann der Zeitpunkt ist aufzugeben? Höre auf„Du wirst Wege gehen, die niemand vor dir gegangen ist.“ weiterlesen

Traveling is my soulfood.

Der Juli war kein einfacher Monat. Ich hatte die erste OP in meinem Leben und das erste Mal Angst um meine Gesundheit. Das war scheisse, klar. Das war unfassbar nervenaufreibend. Und das hatte trotzdem so viele Momente für die ich dankbar bin. Für meine Familie und Freunde, die mich getragen haben und einfach nur da„Traveling is my soulfood.“ weiterlesen

Folge Deinem Herzen.

In meinem Artikel “Overthinking kills your happiness” wurde ich in einem Kommentar gefragt, wie man das Gedankenkarrussel stoppt und auf sein Herz hört. Mir war sofort klar, dass ich darüber einen Artikel verfassen möchte. Und genauso wurde mir klar, dass ich dafür Zeit brauche, denn es ist in der Tat nicht so einfach auf sein Herz„Folge Deinem Herzen.“ weiterlesen

Angst ist ein Wegweiser zur inneren Stärke

Manchmal habe ich Angst. Angst vor dem was ich fühle. Oder ist es nicht vielmehr die Angst davor zu zeigen, was ich fühle? Angst lähmt dich. Angst macht dich klein. Angst verursacht Bauchschmerzen. Wer will das alles schon? Niemand. Nimm deine Ängste wahr. Horche ganz tief rein. Lass den Schmerz raus, der durch die Angst„Angst ist ein Wegweiser zur inneren Stärke“ weiterlesen

Was wäre, wenn wir heute einfach mal dankbar sind?

Dankbarkeit. Ein Wort, dass ich in den letzten Monaten so oft auf allen möglichen Blogs, in Artikeln oder Instagram Posts gelesen habe. Dankbarkeit als Schlüssel zum Glück. Meistens wird einem geraten ein Dankbarkeits Tagebuch zu führen in dem man jeden Abend oder morgen mindestens drei Dinge notiert für die man dankbar ist. Gesagt, getan. In„Was wäre, wenn wir heute einfach mal dankbar sind?“ weiterlesen